Volle Begeisterung bei kleinen Pflanzenforschern am Fascination of Plants Day 2017

Im Rahmen des diesjährigen internationalen Fascination of Plants Day konnten knapp 150 Grundschüler/innen der 3. und 4. Klasse hautnah erleben, dass Pflanzen wahre Superkräfte haben und wie diese an der Heinrich-Heine-Universität erforscht werden.

 

Fünf Grundschulklassen, drei davon aus Düsseldorf und zwei Klassen der International School on the Rhine aus Neuss, besuchten am 18. Mai 2017 die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, um für einen Tag in die Welt der Pflanzenforschung einzutauchen. 

 

Gemeinsam mit undefinedCEPLAS, dem Exzellenzcluster für Pflanzenwissenschaften, organisierte das Institut für Quantitative und Theoretische Biologie von Jun.-Prof. Dr. Oliver Ebenhöh einen interaktiven Workshop zum Thema „Pflanzen haben Superkräfte“. Die Wissenschaft einfach und verständlich zu vermitteln hatte dabei höchste Priorität, um bei den Schüler/innen die Begeisterung für das Thema zu wecken. Uniluft konnten die Schüler/innen direkt zu Beginn bei einer kurzen interaktiven Vorlesung im Hörsaal schnuppern, was augenblicklich mit einem „Cool, wie im Kino“ quittiert wurde. Mittels einer Führung durch den Botanischen Garten wurde den Kindern hautnah gezeigt, welche faszinierenden Fähigkeiten Pflanzen haben, z.B. wie sie sich vor Feinden schützen oder ein Feuer überleben können. Bei aller Theorie sollte natürlich das Praktische auch nicht zu kurz kommen und so durften die Schüler/innen anschließend in der Orangerie des Botanischen Gartens selbst Hand anlegen und an sechs Versuchsstationen experimentieren. Dabei ging es um das übergreifende Thema „Pflanzen haben Superkräfte“, denn wer von den Schüler/innen hätte vorher gewusst, dass Pflanzen leuchten, atmen und sich bewegen können? Auch dass Pflanzen in Form von Algen mikroskopisch klein sein können, war für die meisten Kinder eine neue Erfahrung.

 

Es war nicht zu übersehen, dass die Schüler/innen mit Spaß und Interesse bei der Sache waren, zusätzlich motiviert durch einen Forscherpass, der an jeder erfolgreich absolvierten Versuchsstation gestempelt wurde. Am Ende erhielt jede/r Schüler/in ein Zertifikat über die Teilnahme am Workshop, welches selbstverständlich ganz stolz entgegengenommen wurde. Darüber hinaus haben die Schüler/innen undefinedAnleitungen für Experimente mit Pflanzen erhalten, die sie zu Hause durchführen können.

 

Der undefinedFascination of Plants Day ist ein jährlich stattfindender internationaler Aktionstag, welcher zentral durch die Europäische Organisation für Pflanzenwissenschaften (EPSO) koordiniert wird. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit für die Bedeutsamkeit der Pflanzenwissenschaften für zentrale Lebensbereiche zu sensibilisieren.

Bereits 2015 organisierte das Institut für Quantitative und Theoretische Biologie, unterstützt durch CEPLAS, einen Schülerworkshop im Rahmen dieses Tages. Der große Erfolg lässt auf eine regelmäßige Fortsetzung schließen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDepartment Biologie